Europa

Netzneutralität – Endspurt in Europa

In einem Paukenschlag hat die amerikanische Regulierungsbehörde FCC dieses Jahr einen starken Schutz der Netzneutralität in den USA beschlossen. In Kanada, den Niederlanden, Indien und Slovenien geraten Verletzungen der Netzneutralität zusehends unter Beschuss. In all diesen Fällen hat sich die Zivilgesellschaft gegen die Interessen der Industrie durchgesetzt.
06.05.2015 - 15:00 bis 16:00
re:publica 2015

Europe – playing hard to get

A non-western, global perspective on Europe and its role within the international digital economy : Where are the global hot spots when it come to digital innovation? What European digital hotspots are visible to the rest of the world? How are they perceived to differ from Silicon Valley? What is special about them?
07.05.2015 - 16:15 bis 17:15
re:publica 2015

Closed for Migration, Open for Export

Borders, it seems, are becoming ever more of a priority to decision makers in Europe, while rights based approaches are fading more and more into the backround; both domestically in terms of strengthening “Fortress Europe” and overseas, sometimes through international aid. Regardless of how it is framed, surveillance technologies and increased data collection play a key part in this move, to the detriment of privacy, dignity and integrity of those affected by EU-refugee policy.
06.05.2015 - 11:15 bis 12:15
re:publica 2015

#withorwithoutuK election party

David Cameron has been campaigning on Europe. On getting out of it, on reforming it and above all on ensuring he keeps up to date with all of our activities on WhatsApp. UKIP for its part is promising to bring back an idyllic Britain of yesteryore free of non-Britons. EUscepticism is having its best days, the strongest supporters of EU membership are mainly found in the ranks of radical free-market liberals. So what are we to make of one of Europe’s founders?
07.05.2015 - 20:00 bis 23:00
re:publica 2015

European discourse – Lightning Talks

It's not just a theory that the political system of the EU is lacking of transparency, that european citizens have troubles following european policy topics and that Brussels is a place far far away. Each of the projects presented in this lighting talk use their very own approach to tackle these problems. But there's one thing they all have in common – the demand: Let's talk about Europe!
07.05.2015 - 11:15 bis 11:45
re:publica 2015

Digitales Europa – analoges Urheberrecht: Wie schaffen wir die Wende?

"Die derzeitige EU-Richtlinie zum Urheberrecht stammt aus dem Jahr 2001, aus einer Zeit vor YouTube und Facebook", sagt Julia Reda, Europaabgeordnete und Berichterstatterin des Initiativberichts des Europäischen Parlaments zur Evaluation der Urheberrechtsrichtlinie von 2001. Die Richtlinie sei zwar damals dazu gedacht gewesen, Urheberrecht an das digitale Zeitalter anzupassen, in Wirklichkeit behindere sie aber den grenzüberschreitenden Austausch von Wissen und Kultur.
05.05.2015 - 12:15 bis 13:15
re:publica 2015

Europa, wir müssen reden! Mit Comedy und Alltagsgeschichten gegen Ausgrenzung

Europa hat offenbar ein Problem. Comedien und Youtube-Star Idil Baydar und die Bloggerin, Juristin und Moscheeführerin Betül Ulusoy sprechen es an. Häufig humorvoll, immer direkt. Dabei machen sie künstliche Trennungen in "wir" und "ihr" sichtbar und konfrontieren ihre Zuschauer und Leser damit.
07.05.2015 - 15:00 bis 16:00
re:publica 2015

Imagining Europe with or without Muslims?

Islam and Muslims in Europe have become the subject of many debates about belonging and about national and supra-national notions of identity. These discussions are an important part of current identity politics, be it in exclusive or inclusive, in pluralist or purist narratives of Europe as a cultural, social or political entity. At this the debates about Muslims in Europe reveal important aspects of how Europe is understood, maintained and imagined today.
07.05.2015 - 14:15 bis 14:45
re:publica 2015

Losing Hope. Finding Europe. – Utopian Negation Reconsidered.

@NeinQuarterly, the "Compendium of Utopian Negation" that I began on Twitter a few years ago, began as a joke. And, I hope, has remained one. Yet my experience producing this odd little daily feed of playfully nihilistic jokes and aphorisms has also taught me a great deal that I've often found myself struggling to think through.
07.05.2015 - 15:00 bis 16:00
re:publica 2015

The European Republic is under construction

Europa, wir kommen! Der Krise und dem Kleinmut zum Trotz – wir glauben daran und wollen es zeigen: ein Europa der unbegrenzten Möglichkeiten, das verschiedene Sprachen, Kulturen und Traditionen zu einem selbstbewussten politischen Gemeinwesen zusammenfasst, das von der Konkurrenz der Nationalstaaten zur Kooperation der Regionen heranreift, das Chancengleichheit, unterschiedliche Geschwindigkeiten und Identitäten unter dem Dach einer starken europäischen Republik ermöglicht!
06.05.2015 - 12:30 bis 13:30
re:publica 2015

The Five Eyes secret European allies

Did you know there is an elite intelligence sharing club called SIGINT Seniors Europe working in partnership with the Five Eyes? For 35 years, the club has operated as a "European bazaar" for surveillance, playing games of jurisdictional arbitrage, exploiting secret loopholes in domestic legal frameworks to swap and share data on each others citizens. For the first time we have the information to act, and we must!
07.05.2015 - 13:45 bis 14:15
re:publica 2015

CUCULA – Ein Modellprojekt im Spannungsfeld von Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und Bildung

Als Modellprojekt sucht CUCULA nach neuen Wegen und formuliert Lösungsvorschläge für die Flüchtlingspolitik. Konkret und direkt handeln, unabhängig und flexibel bleiben, interagieren, experimentieren und aktivieren, um gemeinsam Perspektiven zu schaffen und in Dialog zu treten inmitten einer hoch komplexen und aufgeheizten Debatte.
06.05.2015 - 11:15 bis 11:45
re:publica 2015

In der Machtmaschine – wie Europa Digitalpolitik macht

Datenschutz, Netzneutralität und Google-Verfahren – viele zentrale netzpolitische Entscheidungen fallen im Brüsseler EU-Viertel – in einem politischen System, das verworren und abgehoben wirkt. Ein Einblick hinter die Kulissen dieser sehr speziellen Welt hilft verstehen, wie in Europa Gesetze zustande kommen.
05.05.2015 - 14:00 bis 14:30
re:publica 2015

Kaiserschmarrn statt Islam! Rechte Volkstribunen im Netz.

FIDESZ, Front National, Vlaams Belang, LEGA Nord, die wahren Finnen, AFD: in ganz Europa sind die Rechtspopulisten am Start. Auch im Internet tobt der Kampf um das Volk. Europaweit führend: die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ). Seit deren Maximo Leader Jörg Haider ("m Dritten Reich haben sie ordentliche Beschäftigungspolitik gemacht") mit Volksliedern auf online - Wählerfang ging, haben die "Freiheitlichen" ihre Machtergreifung im Netz voran getrieben.
07.05.2015 - 17:30 bis 18:00
re:publica 2015

Digital culture, national identities and democracy in the EU

This talk explores the critical role of digital culture in tackling current political challenges of the EU. By transcending national and linguistic boundaries, digital culture not only lays the foundations for a European public sphere, but also challenges traditional narratives of national identity. At a time when nationalism is on the rise and threatening core values of the EU, the future of democracy in Europe strongly depends on the incorporation of digital cultures into political narratives.
06.05.2015 - 10:00 bis 10:30
re:publica 2015

Finding Europe – 12 years of Euroblogging.

“This is the blog you want for creative, English-language coverage of European affairs”, we boasted in 2003, when a fistful of writers from all over Europe collectively formed what would become the first pan-European group blog, A Fistful of Euros. A little later, Jon Worth started blogging about Europe on jonworth.eu, and later created bloggingportal.eu, an aggregator for Euroblogs. In this talk, we will look at the past and present and future of Euroblogging.
06.05.2015 - 16:45 bis 17:15
re:publica 2015

Der Rabbi und die koscheren Gummibärchen – Die deutsch-jüdische Blogosphäre

Im Jahr 2009 schrieb Chajm Guski einen Artikel für die Jüdische Allgemeine über die deutsch-jüdische Blogospäre und stellte wenig überrascht schon damals fest, dass es dabei um mehr geht als Antisemitismus, Israel und Klezmer. Was hat sich seit dem getan, wer schreibt noch und worüber? Warum lohnt es sich, einen Blick von „außerhalb“ auf diese Welt zu werfen? Und was bewegt deutschsprachige Juden zum Schreiben?
07.05.2015 - 14:15 bis 14:45
re:publica 2015

"It's The New Berlin!": How the 4531km Bus Tour Unearthed Europe’s Real Centre and its New ‘It’ Cities

To many outsiders Europe has an unimaginably long and colourful history, its inhabitants’ relationships morphing through every complexity known to humankind. Yet more than 25 years after the fall of the Berlin Wall, a sizable shadow of mystery still looms where the iron curtain once hung.
06.05.2015 - 20:00 bis 21:00
re:publica 2015

Dr. Freud and Mrs. Europe

Europa steckt in der Krise. Doch weder Politik noch Wirtschaft haben Antworten auf das langsame Auseinanderfallen der Union. Und Europas größtes Problem hat noch niemand adressiert: die alte Dame ist psychopathologisch krank – sie leidet unter einer bipolaren Störung. Verschiedene Persönlichkeiten, die miteinander konkurrieren, verhindern den inneren Frieden. Affe im Kopf geht das Problem an: Wir legen die Grande Dame Europa auf die Couch.
07.05.2015 - 11:15 bis 12:15
re:publica 2015

Co-creating Europe

Co-creating Europe is possible. Europe belongs to us, the citizens. We can determine its direction. But that also means: we need to start now. We'll collect original, transnational ideas that foster connection in Europe and share them with the Community of the European idea challenge Advocate Europe. >> Europa kollaborativ gestalten ist möglich. Europa gehört uns, den Bürgern. Wir dürfen die Bedenkenträger und die Populisten gerne mal ignorieren.
re:publica 2015

#JeSuisCharlie – eine Reformagenda für die europäischen Nachrichtendienste?

Wie müssen Rechtsstaaten ihre Nachrichtendienste organisieren damit sie Bürgerrechte und Sicherheit schützen können? Brauchen wir dazu mehr europäische Zusammenarbeit? Wenn ja, was wären die Standards für parlamentarische Aufsicht und gerichtliche Kontrolle?
06.05.2015 - 10:00 bis 11:00
re:publica 2015

What democratic deficit? – How comments on the Eurocrisis help construct a European society!

For years the EU has been critiqued for its democratic deficit. As a reaction, in the early 2000nds the EU Commission hailed the internet as the solution for more participation and legitimation. I am going to argue that such a top-down endeavour was doomed to fail. Still, political communication about the EU is happening online and it serves democratic ends. But it is not necessarily happening where and how people wanted it to happen.
05.05.2015 - 16:30 bis 17:00
re:publica 2015

Finding a European way on internet governance

The European Union puts a pronounced emphasis on internet governance in its “digital agenda”. As a result, the European parliament, the European Commission and other institutions are increasingly seen as an emerging actor in this policy field. The question of whether a consistent and unitary European internet governance agenda is possible, remains.
06.05.2015 - 13:45 bis 14:45
re:publica 2015

Mein Lehnsherr liest meine E-Mails – Zu Besuch in einem anderen Europa

Was wäre, wenn unsere Geschichte vor über 200 Jahren einen anderen Verlauf genommen hätte und die Europäische Union nie existiert hätte? In einer alternativen Realität des Jahres 2015 werfen wir Schlaglichter auf ein zerrissenes Europa, Audio- und Videoeinspielungen ergänzen die Berichterstattung aus einem dystopischen Deutschland. So wird im Kleinen deutlich, was Europa für uns heute bedeutet und was auf dem Spiel steht.
05.05.2015 - 12:15 bis 13:15
re:publica 2015

States think we're stupid: Internet censorship around Europe since ACTA

In 2012, we won against ACTA. But did we, really? We criticized ACTA for its corporate censorship provisions. After the overwhelming vote in the EU Parliament, there was hope that the populist reliance on companies to regulate the digital world would be killed once and for good. Since then however, countries have been pushing for more “cooperation with industry” in the absence of human rights safeguards.
07.05.2015 - 16:15 bis 16:45
re:publica 2015

Ist Europas digitale Zukunft offen?

Die Digitalisierung unseres Alltags nimmt immer stärker zu. Die Auswirkungen des exponentiell wachsenden Fortschritts beschäftigen Wirtschaft und Gesellschaft. Gefragt sind neue Modelle, welche die Interoperabilität der Applikationen und das Vertrauen der Nutzer sicherstellen. Wir sind überzeugt: Das Geschäftsmodell der Zukunft basiert auf Offenheit und Kollaboration.
06.05.2015 - 16:15 bis 16:45
re:publica 2015

Unblinding Europe: Klinische Studiendaten ans Licht!

Alle klinischen Studien müssen ans Licht, um den Nutzen und Schaden medizinischer Maßnahmen abwägen zu können – das findet auch das Europaparlament. Aber gute Argumente und beharrliche Gremienarbeit reichen nicht immer, um diese Transparenz durchzusetzen. Wissenschaftliche Institutionen müssen lernen, auch mal in die Rolle von Aktivisten zu schlüpfen und mit eingängigen Bildern, Witz und Biss für ihre Ziele einzutreten. Die Reputation muss darunter nicht leiden – im Gegenteil!
07.05.2015 - 16:15 bis 16:45
re:publica 2015

Die Unsichtbaren – Migration in Europa

Jeder hundertste Mensch in Europa lebt versteckt in der Illegalität – einer von hundert Menschen, den wir auf der Straße, beim Bäcker, im Stadtpark treffen, hat kein offizielles Recht hier zu sein. Wir von CORRECT!V – dem ersten gemeinnützigen Recherchebüro in Deutschland – wollen verstehen, wie diese Menschen leben, wovon sie träumen.
06.05.2015 - 11:45 bis 12:15
re:publica 2015

Spamming the EU – The power of not being categorized

Ever wondered who decides what is spam, or how Member States deal with it? In this talk you will travel along an interactive spam map of the European Union that will show you how powerful it is not to be categorized as spam in legislation, and what it means to your understanding and experience of the online environment.
06.05.2015 - 10:30 bis 11:00
re:publica 2015

O Europa, Where Art Thou? Das Quiz für EU-Nerds

Netzneutralität, Datenschutz, Urheberrecht... Alles Themen, über die 'in Brüssel' entschieden wird. Aber wie, wer und unter Mitwirkung welcher Beteiligter geschieht dies eigentlich? Vom 22.-25. Mai stehen wieder Wahlen für das Europäische Parlament an. Wir wollen testen, wer am besten über die letzten fünf Jahre EP-Beschlüsse Bescheid weiß – mit einem 'interaktiven' EU-Quiz.
06.05.2014 - 18:00 bis 18:30
re:publica 2014